Pferd, Löwe, Mann

Gregor EsKa © 2021
Öl-Pastell und Acryl auf Holz
120 x 60 cm

Pferd, Löwe, Mann

Die Welt begann im Garten, das Lied im Herz, die Sprache beim Tanz.
Gregor EsKa erzählt in seinen Arbeiten von seinem Leben. Seine persönlichen Erlebnisse und der Glaube an Gott sind das Wasser und das Brot für sein künstlerisches Schaffen.
2018 zeigt der bildende Künstler Gregor EsKa Frauen, deren Bäuche über seine Bilder hinaus zu ragen scheinen. Es sind Darstellungen seiner schwangeren Frau Luisa. Offene Augen konnten bereits erkennen, dass der runde Bauch mit dem herausstehenden Bauchnabel und dem wachsenden Säugling in seiner Mitte großen Einfluss auf die Kunst EsKa‘s nehmen wird.

2021, drei Jahre später, sitzt Gregor EsKa mit einem Wachsmalstift neben seinem Sohn Anuka. „BBBHHrr!“, hört man die Stimme des Kindes. Es sind die auffordernden Worte, ein neues Pferd zu malen.

Mittlerweile häufen sich Zeichnungen von Pferden mit muskulösen Schultern, zierlichen Beinen, riesigen Popos, bunten Hufen, zum Küssen breiten Schnauzen und langen, runden Augen. In seiner Werkserie „Pferd, Löwe, Mann“ zeigt Gregor EsKa die vielseitige Welt eines Tieres, dessen Gestalt das Herz seines Kindes einnahm und von dort den Weg auf die Leinwand fand.

Pferd, Löwe, Mann

Die Welt begann im Garten, das Lied im Herz, die Sprache beim Tanz.
Gregor EsKa erzählt in seinen Arbeiten von seinem Leben. Seine persönlichen Erlebnisse und der Glaube an Gott sind das Wasser und das Brot für sein künstlerisches Schaffen.
2018 zeigt der bildende Künstler Gregor EsKa Frauen, deren Bäuche über seine Bilder hinaus zu ragen scheinen. Es sind Darstellungen seiner schwangeren Frau Luisa. Offene Augen konnten bereits erkennen, dass der runde Bauch mit dem herausstehenden Bauchnabel und dem wachsenden Säugling in seiner Mitte großen Einfluss auf die Kunst EsKa‘s nehmen wird.

2021, drei Jahre später, sitzt Gregor EsKa mit einem Wachsmalstift neben seinem Sohn Anuka. „BBBHHrr!“, hört man die Stimme des Kindes. Es sind die auffordernden Worte, ein neues Pferd zu malen.

Mittlerweile häufen sich Zeichnungen von Pferden mit muskulösen Schultern, zierlichen Beinen, riesigen Popos, bunten Hufen, zum Küssen breiten Schnauzen und langen, runden Augen. In seiner Werkserie „Pferd, Löwe, Mann“ zeigt Gregor EsKa die vielseitige Welt eines Tieres, dessen Gestalt das Herz seines Kindes einnahm und von dort den Weg auf die Leinwand fand.
Gregor EsKa
Pferd, Löwe, Mann © 2021
120 x 60 cm
Öl-Pastell und Acryl auf Holz